antikenabend startbildAbende der Antike am Theresien-Gymnasium München


An unseren beiden Abenden der Antike, die am 8./9. Februar 2018 unter dem Motto „Die Nacht, der Mond und die Liebe" in der Turnhalle unseres Gymnasiums stattfanden, zeigt sich, dass sich das Theresien-Gymnasium München seiner humanistischen Bildung verpflichtet fühlt.
150 Schülerinnen und Schüler stellten unter Anleitung ihrer Lehrkräfte der Fächer Latein und Griechisch mit Unterstützung der Kollegen aus der Musik ein dramatisch-musikalisch-informativ-delektierlich und kulinarisches Gesamtkunstwerk zusammen, welches das Publikum restlos begeisterte. In römischen Tuniken und Togen übernahmen die Schülerinnen und Schüler die Darbietungen und die Moderation durch den Abend weitgehend selbstständig.
Dabei konnten die Gäste sehen, wie die griechische Lyrikerin Sappho ihren Freundinnen neben der neuesten Frisurenmode der Antike den Rhythmus ihrer Gedichte näherbrachte sowie die moderne Vertonung deren sapphischer Strophe hören. Im Anschluss daran durften sie verschiedenste szenische Darstellungen, die mit Tanz- und Filmeinlagen dargeboten wurden, bewundern: die Mondgöttin Selene zeigte ihre große Liebe zu Endymion und die unsterbliche Liebe des antiken Sängers Orpheus hätte seine verstorbene Gattin Eurydike fast aus den Fängen des Totenreiches befreit. Der mit modernen Rap – und Hip Hop Songs dargestellte Mythos von Apoll und Daphne bewies, dass Liebe manchmal auch sehr grausam sein kann.
Nach der Pause, in der den Gästen römisches Fingerfood gereicht wurde, das nach original römischen Rezepten zubereitet worden war, und außerdem verschiedene Spiele aus der Antike ausprobiert werden durften, ging es weiter mit dem unterhaltsamen Programm:
Auf die Darstellung der nächtlichen Verschwörungsaktion des römischen Politikers Lucius Sergius Catilina folgte die Vertonung der Epode 15 des lateinisches Dichters Horaz, in der dieser seinen Zornausbruch gegen die wunderschöne Griechin Neaira zum Ausdruck brachte. Als letzte Darbietung konnte das Publikum eine der berühmtesten Metamorphosen des Dichters Ovid, die populäre und zugleich dramatische Liebesgeschichte von Pyramus und Thisbe, in moderner unterhaltsamer Fassung sehen. Zum Abschluss rundete eine interessante Quizshow, die jeweiligen Abende ab, wobei eine gewisse humanistische Bildung nicht schaden konnte.

 

Theresien-Gymnasium     Kaiser-Ludwig-Platz 3     80336 München     Tel. 089 5441270     Fax 089 54412717     theresien-gymnasium@muenchen.de     schule ohne rassismus Impressum