Das 3. ThG-Theaterfest

Dass Theater Schüler fasziniert, weiß man. Dass Theater Schüler so faszinieren kann, dass ein ganzes Theaterfest entsteht, weiß man nur, wenn man die an manchen Schulen bereits zur festen Institution gewordenen Theaterfeste kennt. Eng in dieser Tradition verankert ist das Münchner Theresien-Gymnasium. Ausgebildete Theaterlehrer sowie ein eigener Theaterraum bieten der Schule nicht nur die notwendige Ausstattung, sondern auch ein inspirierendes Ambiente für eine fruchtbare Theaterarbeit. Früchte dieser im Theaterunterricht geleisteten Arbeit konnten auch heuer wieder die Zuschauer des bereits dritten ThG-Theaterfestes - von den beiden Q11-Schülern Antonella Marek und Pablo Toussaint wunderbar anmoderiert - im Theatersaal des Anton-Fingerle-Zentrums genießen.
Wie der normale Tagesablauf von Schülern mit all seinen Facetten – über das Aufstehen, ins Bad gehen, den Schulalltag und dem zur Ruhe kommen im abendlichen Elternhaus – aussieht, stellten die Akteure der 5. Klasse mittels wenig Text und viel körperlichem Spiel so überzeugend dar, dass man sich als erwachsener Zuschauer nur zu gut an die eigene Kindheit erinnerte.
In Erinnerung blieb sicherlich auch das von Klasse 6 vorgetragene Bühnenstück „Paul Vier und die Schröders". Ausgrenzung und Vorurteile wurden dabei nicht nur durch die einzelnen Sprechrollen prägnant thematisiert, sondern auch in schauspielerischer Hinsicht überzeugend umgesetzt.
Im Anschluss daran entführte der Wahlkurs Theater (Klassen 7 bis 10) seine Zuschauer ins Land der Träume. Darüber nachzudenken, welche Wirkung Träume wirklich auf uns haben, damit setzte sich der Wahlkurs auf besonders eindrucksvolle Weise auseinander.
So tiefsinnig sich hier Theater zeigte, so abwechslungsreich unterhielt die Improshow des „Königlich Bayerischen Lehrertheaters" im Finale des Theaterfestes. Ein Erlebnis der besonderen Art präsentierten die Lehrer dem Publikum, indem sie alle Herausforderungen einer Improshow bravourös meisterten und damit genau das auf die Bühne brachten, was die Schülerschaft in den vorangegangenen Programmpunkten leistete: richtig gute Theaterarbeit.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

 

Theresien-Gymnasium     Kaiser-Ludwig-Platz 3     80336 München     Tel. 089 5441270     Fax 089 54412717     theresien-gymnasium@muenchen.de     schule ohne rassismus Impressum