Mathematik am Gymnasium

Der Mathematik-Unterricht am Gymnasium verfolgt mehrere Ziele. Als eine der ältesten Wissenschaften, die schon von den Babyloniern, Arabern oder Griechen intensiv betrieben wurde, stellt sie einen wesentlichen Teil der Allgemeinbildung, die am Gymnasium vermittelt werden soll, dar. Besonders aber auch durch die Schulung des logischen Denkens und aufgrund der zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten der Mathematik in Wissenschaften und Schulfächern hat die intensive Beschäftigung mit der Mathematik ihre Berechtigung am Gymnasium.
Der schon immer gültige Satz „Mathematik ist überall" erhält in unserem technologischen Zeitalter noch mehr Gewicht. Kein Smartphone, kein Computer wäre ohne Mathematik denkbar, kein Auto würde fahren, kein Computertomograph könnte die Bilder errechnen usw.
Gerade weil die Mathematik eine so zentrale Rolle spielt, ist es nur konsequent, dass alle unsere Schüler*innen sich am Ende ihrer Gymnasialzeit einer schriftlichen Abiturprüfung in Mathematik stellen müssen, um die Allgemeine Hochschulreife zu erlangen.
Dass unsere Schüler*innen und Abiturient*innen den Anforderungen der Zukunft gewachsen sein werden, ist unser Anspruch an den Mathematik-Unterricht an unserer Schule. Und dieser Herausforderung müssen und wollen wir uns stellen!

Besonderheiten am Theresien-Gymnasium

Wichtige Aspekte im Sinne eines nachhaltigen Lernens sind eigenverantwortliches Arbeiten und beständiges Wiederholen, auch unter der Belastung des Nachmittagsunterrichts. Mittel dazu sind:

  • In manchen Klassen werden Wochen-Hausaufgaben gegeben, die freie Zeiteinteilung erlauben und nicht nur für die Einübung des neuen Stoffes, sondern auch für die Wiederholung gedacht sind.
  • Seit mehreren Jahren ist es üblich, dass wir alle Schulaufgaben in den Parallelklassen gemeinsam schreiben. Dabei legen die Lehrkräfte großen Wert auf das Grundwissen, das im Allgemeinen einen Umfang von 20 bis 25 % der erreichbaren Bewertungseinheiten haben soll.
  • Für Schüler*innen mit mathematischen Schwierigkeiten werden im Rahmen des Wahlunterrichts wöchentlich Stunden zur individuellen Förderung für verschiedene Jahrgangsstufen angeboten.
  • Mit zusätzlichen Unterstützungsmaterialien, u. a. durch die Online-Plattform „Mathegym" (siehe unten), versuchen wir die Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit für den eigenen Lernfortschritt unserer Schüler*innen zu fördern.

Wettbewerbe und Mathematik-Veranstaltungen für Schüler

Seit vielen Jahren sind die folgenden Wettbewerbe und Veranstaltungen fester Bestandteil des mathematischen Lebens am ThG:

  • Känguru-Wettbewerb der Mathematik: Seit 2002 findet der Känguru-Wettbewerb der Mathematik am ThG statt, bei dem die Schüler*innen in großer Zahl beachtenswerte Ergebnisse erzielen.
  • Beim Landeswettbewerb Mathematik (https://www.lwmb.de) nehmen regelmäßig Schüler*innen des ThG teil und erzielen zum Teil beeindruckende Ergebnisse.
  • Neu belebt wurde auch die Mathematik-Olympiade Bayern. In der ersten Runde (Hausaufgabenrunde) können alle Schüler*innen des ThG selbständig die Aufgaben im mebis-Schülerkurs des ThG herunterladen und sich durch rechtzeitige Abgabe bei den Mathematik-Lehrkräften für die nächste Runde qualifizieren.
  • Beim Mobilen Mathe-Labor (MML) an der LMU konnten, wie früher schon beim Tag der Mathematik an der LMU, die Schüler*innen über den Schulstoff hinaus die Mathematik erforschen und bei einer Rallye Preise gewinnen.

Grundkompetenzen und Mathegym

Seit dem Schuljahr 2018/19 finanziert die Fachschaft Mathematik am ThG eine Lizenz für die Online-Plattform „Mathegym": Alle Schüler*innen des ThG können sich auf www.mathegym.de kostenlos registrieren. Sobald sie die zugehörige Datenschutzerklärung in Papierform bei ihrer Mathematik-Lehrkraft abgegeben haben, kann ihr Account freigeschaltet werden. Ab diesem Zeitpunkt kann jeder Schüler und jede Schülerin des ThG kostenlos auf das vielfältige Übungsangebot zugreifen und es zur Schulaufgabenvorbereitung genauso wie zum Wiederholen von Grundfertigkeiten nutzen.
Zu den einzelnen Lehrplanthemen gibt es dort außerdem nicht nur zahlreiche Übungsaufgaben mit Lösungen, sondern auch Tests zum Überprüfen seines Leistungsstands. Erklärvideos und Zusammenfassungen der Lehrplaninhalte mit vielen einfachen Beispielen bieten allen Schüler*innen eine gute Möglichkeit, einen Überblick über ihre mathematischen Grundfertigkeiten zu gewinnen und diese kontinuierlich weiter zu vertiefen.
 

DELTAplus

Bei DELTAplus handelt es sich um ein Fortbildungsprogramm für Mathematiklehrkräfte, das in Bayern eine Fortsetzung des europäischen Fibonacci-Projekts darstellt.
Ziel dieses Programms ist es, durch neue Unterrichtsmethoden und eine neue Aufgabenkultur die Nachhaltigkeit des Unterrichts und die Unterrichtsgestaltung hin zu mehr eigenständigem Lernen zu verbessern.
An den Veranstaltungen nimmt jeweils eine Gruppe mehrerer Lehrkräfte des ThG teil, die die Ergebnisse im Rahmen einer schulinternen Fortbildung in der Fachschaft weitervermitteln.
Siehe auch: https://www.isb.bayern.de/schulartuebergreifendes/faecherspezifische-themen/mint/deltaplus/

Lehrbücher am ThG
 
Jahrgangsstufe 5: Lambacher Schweizer Mathematik 5, Klett (ISBN: 978-3-12-733051-9)
Jahrgangsstufe 6: Lambacher Schweizer Mathematik 6, Klett (ISBN: 978-3-12-733061-8)
Jahrgangsstufe 7: Lambacher Schweizer Mathematik 7, Klett (ISBN: 978-3-12-733071-7)
Jahrgangsstufe 8: delta 8 – neu, C. C. Buchner Schulbuchverlag (ISBN: 978-3-7661-8258-6)
Jahrgangsstufe 9: delta 9 – neu, C. C. Buchner Schulbuchverlag (ISBN: 978-3-7661-8259-3)
Jahrgangsstufe 10: Lambacher Schweizer Mathematik 10, Klett (ISBN: 978-3-12-731960-6)
Jahrgangsstufe 11: Lambacher Schweizer Mathematik 11, Klett (ISBN: 978-3-12-732760-1)
Jahrgangsstufe 12: Lambacher Schweizer Mathematik 12, Klett (ISBN: 978-3-12-732860-8)

 

geometry-EX 640  

Theresien-Gymnasium     Kaiser-Ludwig-Platz 3     80336 München     Tel. 089 5441270     Fax 089 54412717     theresien-gymnasium@muenchen.de     schule ohne rassismus Impressum